Eine Gegenüberstellung von Pro und Contra Argumenten, wieso die Kansas City Chiefs im ersten AFC Divisional Spiel gegen die Indianapolis Colts siegen … bzw. fliegen werden

3 Gründe, warum die Chiefs gewinnen werden

1. Fast alle wichtigen Statistiken sprechen für die Chiefs: Das bessere Seeding (Erster gegen Sechster), die bessere Offense (Nr 1. der Liga bei Scoring Points und Yards-per-Game), der bessere Record in der Regular Season (12:4 vs. 10:6) und die bessere Heim-Auswärts-Statistik (nach den Patriots mit 8:0 sind die Chiefs mit 7:1 das beste Heimteam der AFC – vs. 4:4 der Colts auswärts). Was soll bei diesen beeindruckenden Zahlen gegen die Colts schon passieren?  

2. Die wahrscheinlich beste Offensive der Liga: Quarterback Patrick Mahomes warf in der Regular Season die meisten Touchdown-Pässe und erzielte die zweitmeisten Yards. Star Wide Receiver Tyreek Hill erzielte 2018 die drittmeisten Touchdowns und die viertmeisten Yards. Tight End Travis Kelce spielte eine seiner besten NFL-Saisonen auf dieser immer wichtiger werdenden Position. Und der neue Starting Running Back Damien Williams schaffte in den letzten 4 Spielen 6 Touchdowns und lässt den suspendierten Kareem Hunt immer mehr vergessen. Was soll bei diesen beeindruckenden Zahlen gegen die Colts schon passieren?

3. Bye Week hilft: Im Gegensatz zu den Colts, die seit Wochen durchspielen müssen, konnten sich die Chiefs gleich zwei Wochen am Stück erholen. Das bringt im härtesten Sport der Welt gleich mehrere Vorteile: Der Körper kann endlich einmal vollständig regenerieren, Verletzte oder Comeback-Spieler kommen in der Zeit (stärker) zurück (etwa Key WR Starter Sammy Watkins) und man hat eine Woche mehr Vorbereitungszeit für den Game-Plan als der Gegner.   

3 Gründe, warum die Chiefs verlieren werden

1. Formstärke der Colts schlägt Formschwäche der Chiefs: Über die gesamte Saison hinweg gesehen, waren die Chiefs das klar bessere Team. Wenn es aber um die letzten Spiele geht, haben die Colts die Nase vorne. Sie halten bei einem Record von 9:1. Die Chiefs hingegen erlitten zuletzt die eine oder andere unerwartete bittere Niederlage. Mit Blick auf die jüngere Vergangenheit stehen sie bei einem bescheidenen Record von nur 3:2 aus den letzten 5 Spielen – haben also zwei Mal verloren. Die Colts haben seit Woche 7 nicht mehr verloren.

2. Das angesagte kalte, verschneite Wetter: American Football ist in der Regel ein Freiluft-Sport. Das heißt, das Wetter spielt manchmal mit, wenn es um Sieg oder Niederlage geht. Für heute ist für Kansas kaltes Wetter und Schneefall vorhergesagt. Diese winterlichen Bedingungen erschweren das Pass-Spiel beider Teams. Ein großer Nachteil vor allem für die Chiefs, die dank dem angehenden MVP Patrick Mahomes noch mehr auf Air Yards setzen als die Colts. Dieses Divisional-Spiel könnte also im Open-Air-Stadion der Chiefs auf dem Boden entschieden werden. Und hier hat (spätestens seit der Entlassung von Chiefs-Top-RB Kareem Hunt nach einer Gewalttat) der Außenseiter aus Indianapolis die größeren Stärken (148 Yards im Wild Card Spiel, die meisten aller RB in den Playoffs so far). 

3. Andy Reids Play-Off-Fluch: Der dicke, alte Mann wird überall als einer der besten Coaches der NFL angesehen. In der Regular Season ist der 60-Jährige ein Top Coach (195 zu 124 zu 1 bei Siegen vs. Niederlagen vs. Remis). Besser geht es kaum. Wenn es aber um die Playoffs geht, mutiert Herr Reid regelmäßig zu einem der schlechtesten Coaches der Liga. In seinen 20 Karriere-Jahren als Boss schaffte er es stolze 14 Mal in die Playoffs. In den Superbowl aber nur ein einziges Mal (verloren 2004 gegen die Patriots). Elf Siegen stehen in der Post-Season ganze 13 Niederlagen gegenüber. Das ist schlecht. Noch schlechter ist seine Bilanz mit den Chiefs. In 5 Playoff-Spielen gewann Reid nur ein einziges. Wenn es in der NFL drauf ankommt, lässt Andy Reid mit seinen Teams aus. Auch heute? 

Das letzte Mal als die Colts in den Playoffs gegen die Chiefs spielten:

Das ganze, legendäre Spiel zum Wiedererleben – als Einstimmung auf das heutige Match

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

HINWEIS:
Dieses Video lässt sich aufgrund von Beschränkungen nur auf YouTube ansehen.
Bitte nach dem 1. Klick im schwarzen Fenster den unterstrichenen Link anklicken: „Auf YouTube ansehen“

Beim Abspielen des Videos sendest du Daten an YouTube.
Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung von YouTube Mutter Google