NFL Legenden

Die größten Leistungen der besten Spieler

Karriere-Statistiken 

Rekorde und Meilensteine

Adrian Peterson - Week 1

Adrian Peterson - Week 1

100 Running TD

Der MVP und Offensive Player Of The Year aus dem Jahr 2012 erzielte in seiner 11. NFL Saison seinen 100. Karriere-Touchdown (am Kick Off Tag für die Washington Redskins).
97 TD machte AP zuvor für die Vikings, dazu kommen 2 für die Cardinals. Die 100 TD bedeuten Platz 7 in der All-Time-List. Dem nicht genug: Mit nun 12.372 Karriere-Yards überholte Adrian Petersen die RB Legenden Jim Brown und Marshall Faulk und katapultierte sich auf den 10. Platz in der NFL Historie.

Frank Gore - Week 2

Frank Gore - Week 2

4. meiste Rush Yards aller Zeiten

Nun sind nur noch drei Spieler vor ihm. Der ewige Frank Gore, seit dieser Saison wieder in Miami zu Hause, stieg am 2. Spieltag zum vierterfolgreichsten Läufer aller Zeiten auf. Mit nunmehr 14.103 Yards überholte er Curtis Martin. Vor ihm sind nur noch drei Hall of Famer: Emmith Smith (18.355), Walter Payton (16.726) und Barry Sanders (15.269). Sollte Frank Gore eine super Saison mit klar über 1000 Yards spielen, könnte er den großen Barry Sanders heuer packen. Der inzwischen 35-Jährige schaffte in seiner langen Karriere in insgesamt 9 Saisonen mehr als 1.000 Yards. Der fünffache Pro Bowler spielt seit 2005 in der NFL und hat seit 2010 kein einziges Spiel verpasst.

Drew Brees - Week 3

Drew Brees - Week 3

Nr. 1 bei den Completions

Seit Woche 3 ist der New Orleans Spielmacher der alleinige Rekordhalter bei den meisten Pass Completions aller Zeiten. Herr Brees übertrumpfte einen gewissen Herrn Favre. Bislang stand die Marke bei 6.300 Completions. Ein Pass von Drew Brees zu Wide Receiver Michael Thomas im 2. Viertel war dessen 6.301 Pass Completions. Neuer Rekord. Der nächste Bestwert von Superbowl-Sieger Drew Brees dürfte nicht lange auf sich warten lassen. Der 39-Jährige ist nur noch 813 Yards entfernt von Peyton Mannings Yardage-Allzeit-High von 71.940. Mannings 539 Karriere-Touchdowns könnte Brees ebenfalls knacken. Er steht aktuell bei 496.

Adam Vinatieri - Week 4

Adam Vinatieri - Week 4

Most Field Goals

Adam Vinatieri ist seit dem 4. Spieltag der Saison 2018 der neue King of Field Goal. Mit seinem 566. verwandelten Kick zwischen die Stangen überholte “Adam Automatic” die Legende Morten Andersen (566). Da applaudierten sogar die gegnerischen Fans der Houston Texans. Der neue Allzeit Leader spielte in seiner 23 Jahre währenden Karriere für die New England Patriots sowie die Indianapolis Colts (aktuell). Der sichtlich ergraute Vinatieri ist vierfacher SB-Sieger und inzwischen 45 Jahre alt. Der Däne Morten Andersen spielte gar bis zu seinem 47. Lebensjahr in der NFL.

Tom Brady - Week 4

Tom Brady - Week 4

500 Karriere-Touchdowns

Tom Brady hat wieder mal etwas geschafft, was vor ihm kaum ein Anderer schaffte. Als Quarterback auf 500 Karriere-Touchdowns zu kommen. Diese Duftmarke konnten vor ihm nur 2 NFL Spieler setzen. Sein Dauerrivale Peyton Manning (539) und der ewige Brett Favre (508).

Drew Brees - Week 5

Drew Brees - Week 5

All Time Passing Leader

Seit Woche 5 hält der einfache Superbowl-Champion Drew Brees einen der wichtigsten NFL-Rekorde. Der New Orleans Spielmacher ist der neue All Time Passing Leader. Mit nummehr 72.103 Yards übertraf er den bisherigen Rekordhalter Peyton Manning (71.940 Yards). Auf Rang 3 folgt Brett Favre mit 71.838 Yards. Die benötigten 201 Yards hatte er schon zur Halbzeit geschafft. Wie es sich für eine wahren Champion gehört, holte er sich den Yards-Rekord mit einem fulminanten 62 Y-TD-Pass. Das Spiel seiner Saints gegen die Washington Redskins wurde darauf sofort für einige Momente unterbrochen, um den Besten aller Zeiten, Drew Brees, zu feiern und zu ehren.

Drew Brees - Week 7

Drew Brees - Week 7

500 Karriere Touchdowns

Vor 2 Wochen war es “The Goat” Tom Brady, der diese magische Marke überschritt, in Woche 7 zog die lebende Legende Drew Brees nach. Es ist seine Saison, weil der fast 40-jährige, einmalige Superbowl-Sieger heuer einen Fabel-Meilenstein nach dem Anderen setzt. Denn in Woche 7 hatte Brees gleich 2x Grund zu feiern. 

Drew Brees - Week 7

Drew Brees - Week 7

Alle 32 Teams besiegt

Und gleich noch ein Rekord des fabelhaften Drew Brees. Nach Most Yards, Most Completions, 500+ Karriere-Touchdowns nun auch dieser Perfektions-Rekord. Nach Brett Favre und Peyton Manning ist der New Orleans Quarterback erst der 3. Spieler der NFL Geschichte, der gegen alle 32 Teams gewinnen konnte. Seine letzte Kerbe im Holz holte er sich dieses Wochenende beim Sieg über die Baltimore Ravens. Wieso Tom Brady diesen Rekord nicht hat? Weil er sein ganzes Spielerleben lang nur für 1 Team spielte, die New England Patriots. 

Adam Thielen - Week 7

Adam Thielen - Week 7

Sieben 100 Yards+ Games in Serie

Minnesotas Top Wide Receiver Adam Thielen wird mit jedem Spiel mehr zu einem ganz großen Namen in der NFL. Nachdem er letzte Saison so richtig durchstartete, fängt er dieses Jahr an, Rekorde zu knacken. In den ersten 7 Spielen jedes Mal über 100 Yards + zu fangen, das ist ein neuer NFL-Bestwert in der Superbowl-Ära. Macht Thielen so weiter, kann er diese Saison die Schallmauer von 2.000 Yards knacken.  

Adam Vinatieri - Week 8

Adam Vinatieri - Week 8

Most NFL Points ever

Adam Vinatieri ist seit dem 4. Spieltag der Saison 2018 der neue King of Field Goal. Und seit Woche 8 der Spieler mit den meisten erzielten Punkten ever in der NFL. Dank eines verwandelten Field Goals gegen die Oakland Raiders  überholte “Adam Automatic” die Legende Morten Andersen. Der inzwischen 45-jährige Vinatieri hat nun 2.547 Punkte in seinem beeindruckenden Lebenslauf stehen, Andersen kommt auf 2.544, drei Punkte weniger. Der neue All Time Scoring Leader spielte in seiner 23 Jahre währenden Karriere für die New England Patriots sowie die Indianapolis Colts (aktuell). Vinatieri ist vierfacher Superbowl-Sieger und wurde 3x in den Pro Bowl berufen. 

Zitate der Superstars zu ihren Erfolgen

Starke Sprüche von Starken Spielern

“You always have some doubters, some people that give up on you. And it motivates you to keep pushing forward, so that’s a big part of my motivation.” Adrian Petersen

Nach seinem 100. Lauf-Touchdown muss AP niemandem mehr etwas beweisen

“I’ve been doubted my whole life, especially coming out of college with the injuries I had. People said I would be in the league for two to three years and then I would be done. To be able to be mentioned with guys like Emmitt (Smith), Walter Payton, Barry Sanders, Curtis Martin and my man LaDainian Tomlinson. That’s a guy I looked up to once I got in the league, I loved LaDainian Tomlinson’s style. It’s a blessing.” Frank Gore

Nachdem er zum 4.-erfolgreichsten Yards-Rusher aller Zeiten aufstieg

“I hope there’s a lot more coming, but I just think about all of the people that had a hand in that. A lot of hands have caught those passes, and a lot of guys have blocked to make those happen. They all are a part of this, absolutely.” Drew Brees

Der neue All Time Completions Passer ist und bleibt ein echter Team-Player

“Es war irgendwie lustig. Als mir die Jungs gratuliert haben, dachte ich darüber nach, dass niemand mehr Treffer gemacht hat als ich. Das hat mich bewegt” Adam Vinatieri

Der neue All Time Field Goal Leader zeigt sich emotional

“Bei Meilensteinen wie diesen gibt es immer sehr viele Menschen, die durch ihre Arbeit dazu beitragen. Ein Quarterback wirft schließlich nicht auf sich selbst.” Tom Brady

Der New England Passer warf als erst dritter NFL Quarterback 500 Touchdowns

“You can accomplish anything in life, if you´re willing to work for it.” Drew Brees

Der neue All Time Passing Leader mit feiner Botschaft an uns alle

“I was just trying to run as fast as I could. It was just a straight go ball, and I think [Vikings quarterback] Kirk [Cousins] pretty much caught that ball for me. Just threw it in a perfect spot. If it was an inch left or an inch right, it probably would have been incomplete. He put a perfect ball in there, and [I] just had to try to finish the play as best I could.

Adam Thielen

Über seinen entscheidenden Passfang zum NFL Rekord mit 7x 100+Yards in Serie

You only get to play these guys once every four years, so not to put the pressure on it each and every time, but every time we’ve played these guys, it’s been a battle”

Drew Brees

Kurz bevor er die Baltimore Ravens und damit alle 32 Teams der NFL besiegte

For me, it’s less about strength and more about recovery time. Being able to go out and kick a bunch of balls, switch the button off and be able to feel good enough to do it again a day or two later. That for me is big.”

Adam Vinatieri

Der Mann mit dem NFL Punkterekord