Der berühmte Running Back der Chicago Bears gilt als einer der besten Football-Spieler aller Zeiten. Seit seinem frühen Tod ist er Namensgeber für den „NFL Walter Payton Man of the Year Award“.

Einer der Besten – auf dem Feld als Sportler, neben dem Feld als Mensch

Die Auszeichnung ist nach dem berühmten Running Back Walter Payton von den Chicago Bears benannt. Payton gilt als einer der besten Football-Spieler aller Zeiten und einer der großzügigsten sowie sozialsten Menschen abseits des Turfs.  Der Star-Running-Back der Bears brach mehrere Rekorde, wurde 9 Mal in den Pro Bowl gewählt, 1x zum League MVP und nach seiner Laufbahn in die „Hall of Fame“ in Canton. 

Namensgeber für den „Walter Payton Man of the Year“ Award

„Sweetness“, das war Walter Paytons Spitzname in der NFL, verstarb viel zu früh, im Alter von nur 45 Jahren, an einer schweren Leber-Krankheit. Nach seinem Tod im Jahr 1999 benannte die NFL den bisherigen „Man of the Year“-Award – als Huldigung an einen der Größten des Sports – in „Walter Payton Man of the Year“-Award um. 

Der Preis wird seit 1970 von der NFL jedes Jahr an Spieler vergeben, die auf dem Feld herausragende Leistungen zeigten und neben dem Feld außergewöhnliches soziales Engagement bewiesen. Walter Payton, ein Jahrgang 1954, gewann den Preis selbst im Jahr 1977. Sein Leben galt dem Football, aber auch der Aufgabe, das Leben anderer Menschen besser zu machen. 

Sämtliche Gewinner auf einen Blick:

Unter den bisherigen Preisträgern des „Walter Payton Man of the Year“ befinden sich NFL-Legenden wie: Drew Brees, Eli Manning, J.J. Watt oder Chris Long sowie aktuelle Stars wie Calais Campbell.  

A Tribute – Wer war Walter Payton?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden